Hans-Reyhing-Stube

 

Die Hans-Reyhing-Stube wurde zum Gedenken an den Bernlocher Heimatdichter Hans Reyhing im Jahre 1985 von der Gemeinde Hohenstein eingerichtet.

Hans Reyhing wurde am 1. Oktober 1882 in Bernloch geboren. Er unterrichtete ab 1908 an der Mädchenschule in Ulm. Die Stadt wurde ihm zur zweiten Heimat, doch häufig kam er zu Wanderungen, Vorträgen oder einfach ins Wirtshaus in sein „liebes Albdorf“ zurück. Verstorben ist Reyhing am 01. Juli 1961 in Ulm.

Markantes Ausstellungsstück: Ein Bild des Dichters mit Hut und Stock – so wie sich die alten Bernlocher noch an ihn erinnern. Bücherschrank und Schreibtisch sowie die Ehrenbürgerurkunde, die ihm 1932 in Bernloch verliehen wurde, gehören ebenfalls zur Einrichtung. Und natürlich seine Werke, darunter „Albheimat“, “Burrenhardter Leut“, „Die Stunde ist da“ und die Romantriologie „Der tausendjährige Acker“. Aus seiner Feder stammt auch „D’Schäferlies“, ein Stück über den Konflikt zwischen Schäfer und Bauer. Es wird alle 2 Jahre beim Bad Uracher Schäferlauf aufgeführt.

Öffnungszeiten:

Die Hans-Reyhing-Stube im Dorfgemeinschaftshaus in Bernloch ist von Mai- Oktober, jeweils am 1. Sonntag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet oder nach Vereinbarung mit der Gemeinde Hohenstein unter 07387/9870-0 oder

Unsere Ortsgruppe macht wie folgt Dienst:
01. Mai 2016 – Erhard Hamann
05. Juni 2016 – Robert Schnitzer
03. Juli 2016 – Ulli Reihling
07. Aug. 2016 – Ewald Vöhringer
04. Sept. 2016 – Josef Hölz
02. Okt. 2016 – Wolfgang Reyhing